Design und verkauf von Ausrüstung der klassischen Reitkunst

Strada - Strada Dressursattel

Der Strada Dressursattel

Ein Ferrari unter Sätteln

  • Die Sitzfläche ist relativ platt mit einem steilen Hinterzwiesel. Das Sitzgefühl ist somit wie in einem Barocksattel.
  • Die Sattelkissen sind aus memory foam/ Tempur- Material
  • Die Kissenkeile/Panels sind etwas zurückgeschnitten, damit der Sattel sich allen Bewegungen des Pferdes anpassen kann.
  • Die Pauschen sind an dem oberen Sattelblatt befestigt,so dass der Gurt den besten Weg um das Pferd herum finden kann. Deshalb rutscht der Sattel im Gegensatz zu vielen anderen Dressursätteln auch nicht nach vorne.
  • Die Pauschen sind nicht sehr gross und sind etwas mehr nach vorne geschnitten, als bei anderen Modesätteln.
  • Der Baum ist flexibel
  • Er ist nur 46 cm lang.

Die Sattelkissen liegen mitten unter dem Baum und formen sich automatisch dem Pferde Rücken an. Das Memory Foam Material wirkt Stossdämpfend und dies verhindert, dass der Sattel hüpft.

Der Sattel hat kurze Sattelgurtstrippen damit die Schnallen am Sattelgurt nicht die Bewegungen der Vorderbeine behindern.Die kurzen Strippen und die Pauschen am äusseren Sattelblatt bieten bessere Möglichkeiten den Sattel richtig zu plazieren und man wählt hierbei am häufigsten die zwei vorderen Sattelgurtstrippen. Sollte der Sattel trotzdem gleiten kann man die zwei hinteren benutzen. Mit der richtigen Länge des Sattelgurtes kommen die Schnallen nicht in Berührung mit dem Reiterbein.